Tradition

TextDer Ashtanga Yoga, wie er bei uns vermittelt wird, stammt ursprünglich von einem indischen Gelehrten namens Krishnamarchaya 1888-1989). Er entwickelte im Auftrag des Maharaja ein spezielles System für die indische Königsfamilie, das sie stark und wiederstandsfähig machen sollte.

Weiterentwickelt und in die westliche Welt brachte Sri Patthabi Jois (1915-2009) die Ashtanga Tradition. Von der indischen Stadt Mysore aus wurde Ashtanga Yoga auf der ganzen Welt bekannt. Seit 2009 führt Sharath Jois, der Enkel von Patthabi Jois die Tradition fort und leitet weiterhin die Schule in Mysore.

Ashtanga kommt aus dem Sanskrit und setzt sich aus den Wörtern „Ashtau“ = Acht und „Anga“ = Glied zusammen. Ashtanga Yoga ist also der Achtgliedrige Weg.

Nun zeichnet sich vor allem die markante Asanapraxis von anderen Yogastilen ab. Eine feste Reihenfolge von Haltungen, verbunden durch kraftvolle und geschmeidige Bewegungsfolgen (Vinyasa) bilden eine sehr dynamische Möglichkeit der Meditation. Atemzug für Atemzug verbindet der Übende seine geistige Haltung mit der seines Körpers im Raum und erhält dadurch die Möglichkeit in tiefe Konzentration einzutauchen. Dabei kann jeder Mensch eine Variation finden, die seinem Körper entspricht und gut tut.

Egal ob also eine ruhige oder doch eher eine turnerische Praxis vom Übenden bevorzugt wird, – es ist für jeden was dabei.



Place your content in here.

Mysore – Style Unterricht

Eine Unterrichtsform, die jeden Praktizierenden maximal individuell üben und lernen lässt. Du bekommst Schritt für Schritt Anleitung zu neuen Asanas und natürlich Adjustments (Hilfe und Tips zur Ausrichtung). Auch für Anfänger geeignet, besonders interessant aber für Menschen die schon länger üben.


Led-Class Unterricht

Eine geführte Stunde, die dich den Alltag vergessen lässt. Lass dich durch die dynamische Bewegungsfolge der ersten Serie des Ashtanga Yoga leiten. Lerne dabei Asanas, Atmung und Bandhas kennen.
Place your content in here.