Flippo Riedel &
Heather „Daisy“ Donaldson

Flippo Riedel & Heather Donaldson

Two can be better than one. Ganz nach diesem Motto unterrichten auch die Beiden. 2005 hat sich das Leben von Heather und Flippo verändert. Ashtanga Yoga hat die beiden mit vollem Karacho auf die Matte geholt. End of story?…Na ja, nicht ganz. Zahlreich besuchte Workshops, Retreats, Teachertrainings, Mysorestyleunterricht in anderen Ashtanga Studios bei vielen Lehrern und viele schwitzige Stunden auf der Matte brachten die Sie zum Lehren dieser alten Yoga-Tradition.

2010 haben die beiden ein altes China Restaurant in ein Ashtanga Yoga Studio umgewandelt und geben mit Leidenschaft, ihre Erfahrungen mit Ashtanga an ihre Schülern weiter.
Im gleichen Jahr entschieden sie sich zur einer vierjährigen Ausbildung bei Dr. Ronald Steiner und Anna Trökes. Ebenso im gleichen Jahr beginnen sie auf einem Yogaretreat zu kochen, denn kochen und Ernährung wird immer wichtiger in ihrem Leben mit Yoga.

Ja und so machen sie mit Riesenfreude ständig weiter: reisen wann immer es geht, besuchen Ashtanga Lehrer nah und fern, bekochen Yogis mit veganer Kost auf der halben Welt (siehe Termine), unterrichten in Ansbach, bieten Yogaurlaub an, geben Yoga-und Kochworkshops und am Wichtigsten: Sie arbeiten an der eigenen Yogapraxis – und das täglich!

Seit 2012 wurde im Studio aus zwei, dann drei Lehrer. Zur Verstärkung und Belebung das Studios kam Alexander Maaß dazu.

Alexander Maaß

Flippo Riedel & Heather Donaldson

Seit 2010 übt Alex Ashtanga Yoga im Pink Elephant. Damals wurde er von Heather und Flippo auf die Matte gebracht und lernte seither fleißig bei den Beiden im Studio. Vor 2 Jahren entschied er sich dann bei Dr. Ronald Steiner in die Lehre zu gehen um den Yoga noch weiter zu vertiefen.

Yoga ist eine sehr individuelle und persönliche Erfahrung. Und so wie jede Asana sich von der vorhergehenden unterscheidet, ist auch die Yogaerfahrung unter Umständen Praxis für Praxis neu. Dabei ist oft die physikalische, äußere Form ebenso wichtig wie die innere Haltung. Das Eine beeinflusst das Andere und Beides soll in der Praxis und in seinem Unterricht greifbar sein.
Die hohe Kunst ist es dann, die Erkenntnisse von der Matte ins alltägliche Leben zu tragen. In diesem Sinne wird er auch immer Lernender bleiben.

Jeder übt anders und ganz seinen Fähigkeiten entsprechend. Und egal was dich nun gerade mehr interessiert- physikalische Form oder feinere Aspekte- Beides soll seinen Platz finden.

Franz Stöcklein

Flippo Riedel & Heather Donaldson

Anfrage und Anmeldung:
yoga.franzstoecklein@web.de
Tel. 0981-71387128

Ich Selbst kenne das Pink Elephant von Beginn an und biete hier seit ein paar Jahren Yoga über die VHS und eigene offene geführte Yogastunden an.

Weil ich damals Probleme mit der HWS hatte, begann ich 1992 Yoga zu üben. Nach dem ersten Kurs waren diese wie weggeblasen und ich hatte erkannt, da ist noch mehr drin und habe weiterhin regelmäßig Yoga praktiziert.

Meine Yogalehrerausbildung habe ich dann bei Yoga-Vidya von 1999 – 2003 gemacht. Ich be-zeichne den Stil als ganzheitliches Yoga in der Tradition des indischen Meisters Swami Sivanada. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird dies auch als „Hatha Yoga“ bezeichnet.

Für Yoga ist es nie zu spät, denn Yoga kennt kein Alter, Yoga kann jede Person durchführen, egal wie Alt oder Fit sie ist! Es gibt für jeden immer das Richtige im Yoga!
Seit 2003 folge ich nun meiner Berufung als selbständiger Yogalehrer. Ich lasse in meinen Yoga-stunden unter anderem die Erfahrung aus der eigenen Yogapraxis sowie aus der Impulsarbeit mit Körper und Geist©, Prana Heilung, Autogenem Training und Workshops im Ashtanga Yoga ein-fließen.

Zur Kursbeschreibung und Stundenplan